SPD Breitbrunn nimmt den Ball wieder auf

15. Februar 2016 | Kommunalpolitik

Hermann Teufel an die Spitze des Ortsvereins gewählt

Die Mitglieder der Sozialdemokratischen Partei in Breitbrunn waren zu einer Mitgliederversammlung im Gasthaus „Zum Hasen“ im Ortsteil Hermannsberg zusammen gekommen, um die Weichen für die Zukunft ihres Ortsvereins zu diskutieren. Eingeladen hatten Hermann Teufel aus Lußberg und der SPD-Unterbezirksvorsitzende Matthias Kihn aus Mellrichstadt (Landkreis Rhön-Grabfeld), nachdem die letzte offizielle Wahl bereits einige Zeit zurück lag. Neben Matthias Kihn nahm auch Heike Meissner, die Mitarbeiterin der BayernSPD für den Landkreis Haßberge, an der Versammlung teil, die mit der Neuwahl der Vorstandschaft erfolgreich endete.

Heike Meissner und Matthias Kihn äußerten gleichermaßen ihre Freude über das Engagement von Hermann Teufel, der die Versammlung angestoßen hatte. „Wir haben 33 SPD-Ortsvereine in den Haßbergen, viele davon gegründet zur aktiven Zeit unseres Ehrenvorsitzenden Heiner Schneier, MdL a. D.“ beschrieb Matthias Kihn die Ausgangslage. Wie in vielen Vereinen und Verbänden müsse auch die SPD mit Mitgliederrückgängen kämpfen. „Die Auflösung wäre der denkbar schlechteste Schritt“, pflichtete auch Hermann Teufel bei, der die Hoffnung äußerte, in Breitbrunn wieder einen aktiven Ortsverein zu erhalten. „Die Gegend ist für die SPD kein schlechtes Pflaster“, erklärte Matthias Kihn und verwies auf die SPD-Bürgermeister der umliegenden Gemeinden Thomas Stadelmann (Zeil a. M.), Karl-Heinz Kandler (Kirchlauter), Jürgen Hennemann (Ebern) und Willi Sendelbeck (Rentweinsdorf). Auch südlich von Breitbrunn sei die SPD mit der 3. Bürgermeisterin von Stettfeld, Nicole Meyer, und dem 2. Bürgermeister von Ebelsbach, Martin Horn, eine starke politische Kraft.

Die anwesenden SPD-Mitglieder sprachen sich dann einstimmig dafür aus, eine neue Vorstandschaft zu wählen und zusammen mit den umliegenden Ortsvereinen, aber auch dem SPD-Kreisverband und dem Unterbezirk, die politische Arbeit wieder aufzunehmen. „Wir hatten in der Vergangenheit schöne Veranstaltungen und eine gute Zusammenarbeit mit den Vereinen in Breitbrunn“, so Hermann Teufel, der daraus Hoffnung für zukünftige Aktionen schöpfte. Angedacht wurde unter anderem eine Veranstaltung zur Gesundheits- oder zur Kreispolitik, zu der man die Bundestagsabgeordnete MdB Sabine Dittmar oder Vertreter der SPD-Kreistagsfraktion einladen wollte. Auch die Zusammenarbeit mit Breitbrunns Bürgermeisterin Gertrud Bühl könne man sich gut vorstellen, da sie eine gute Arbeit leiste, so die Meinung der anwesenden Sozialdemokraten. Matthias Kihn sicherte, genauso wie die hauptamtliche Mitarbeiterin Heike Meissner, die volle Unterstützung bei der Veranstaltungsplanung zu.

Unproblematisch gingen anschließend die Neuwahlen über die Bühne: Den Ortsverein führt künftig Hermann Teufel als Vorsitzender. Ihm zur Seite stehen mit Ingeborg Böck (Stellvertreterin) und Manfred Gapon (Kassierer) zwei ebenso erfahrene Sozialdemokraten. „Wir nehmen den Ball wieder auf“, war die allgemeine Stimmung in der SPD Breitbrunn. Symbolisch hatte der UB-Vorsitzende Matthias Kihn hierfür einige SPD-Bälle dabei, mit denen nun die Enkel der SPD-Mitglieder spielen können.

UB-Vorsitzender Matthias Kihn, Vorsitzender Hermann Teufel und Kassierer Manfred Teufel vom OV Breitbrunn Hermann Teufel, SPD-Ortsvorsitzenden in Breitbrunn UB-Vorsitzender Matthias Kihn

  • 26.09.2016 – 09.06.2018
    Sitzungswoche Deutscher Bundestag | mehr…
  • 29.09.2016
    Weltherztag | mehr…
  • 30.09.2016, 19:00 – 21:30 Uhr
    FRAKTION VOR ORT - Wo drückt der (Sport-)Schuh? | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.323.385.551 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren